Startseite
  Über...
  Archiv
  Schrei...
  Gedanken
  Kurzgeschichten
  Gästebuch

http://myblog.de/cyan20

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wochenbericht

Hey Leute, ich glaube ich werde jetzt immer nur dazu kommen einen kompletten Wocheneintrag zu machen. Jeden Tag schaffe ich nicht. Also werde ich dann mal anfangen.

Montag, 15.05.2006:
Praktikum war wie immer: Ich habe mich den ganzen Tag damit beschäftigt die Alten Lohnstreifen auszuheften und dann zu archivieren. Ist aber okay gewesen, denn das ist allemal besser als den ganzen Tag Langeweile zu schieben. Und der Hammer des Tages war, dass die gleiche Truppe von der Kirmes, die mich am Sonntag geweckt hatte, auch an diesem Tag "beglückten". Die kamen nämlich dann auch noch ins Schloss und haben auf dem Hof eine ganze Weile Krach gemacht. Ich glaube die zwei Tage (mit Sonntag) wollte mich irgendwer bestrafen. Nach dem Praktikum war erstmal chillen angesagt, aber das war leider nicht möglich. Meine Mutter hatte noch dies und das zu tun für mich, aber danach war alles in Butter und ich hatte meine Ruhe mit dem Fernseher.

Dienstag, 16.05.2006:
Praktikum: siehe oben. Mehr ist an dem Tag nicht passiert. Nachmittags brauchte ich auch mal nichts machen. Und dann halt wieder TV.

Mittwoch, 17.05.2006:
An diesem Tag bin ich im Praktikum endlich mit der Altablage fertig geworden. Aber dennoch riss es nicht ein. Es gab gleich eine neue Aufgabe: Die Lohnstreifen mussten wieder eingeheftet werden. Es war ja wieder so weit. Die waren an diesem Tag gerade eingetroffen. Dann musste ich auch noch eine Menge kopieren. Am Nachmittag musste ich zusammen mit meinem Bruder tanken und einkaufen fahren. Das war ziemlich anstrengend der Tag. Ich war so erledigt. Aber danach war noch lange nicht schluss. Die Wäsche musste ja auch noch gemacht werden. Und dann noch was essen. Ich hatte gar nicht richtig hunger. Jedenfalls ein sehr harter und komischer Tag. Ich war froh, dass ich endlich ins Bett konnte.

Donnerstag, 18.05.206:
Tja, das war mal wieder ein Berufsschultag. Langweilig wie immer. Eigentlich hätten wir in Rewe die Arbeit zurück bekommen sollen, aber die war unfähig sie zu kontrolliern. Naja, Englisch war witzig wie immer. Und ich weis jetzt was "angepisst fühlen" im Englischen heißt. Wollt ihr es wissen? Sicher? Dann sollte ich es erzählen? Wirklich? Nagut! Dann will ich es mal erzählen. Aber seid ihr euch denn auch wirklich sicher? Ja, ist ja okay, eh ich mich schlagen lasse. Es heißt: "I feel pissed off". Das wars schon, nichts besonderes. Aber das tolle war daran, dass es im ganz normalen Wörterbuch stand. Naja, ich will dann jetzt auch nicht weiter mit Englisch nerven. In Textverarbeitung haben wir eine Arbeit geschrieben. War ziemlich leicht, für mich zumindest. Ich habe mich zwar eine ganze Weile wegen eines dämlichen Striches geärgert, aber das hat dann doch noch geklappt. Danach hatten wir eine langweilige Stunde ABWL. Und danach leider zwei Stunden Sport. (Wie ich es hasse ) Naja, erst haben wir als Aufwärmung Völkerball bespielt. Das war ganz okay. Nur habe ich mir dabei eine Schramme am Arm geholt. Aber das kann ich auch noch verkraften. Allerdings bestätigt dies, dass Sport Mord ist. Naja und anschließend halt wieder Basketball. Das ist der größte Beklopptensport den es gibt, gleich nach Fußball. Tja, dann war auch endlich der Schultag rum. Doch meine Ruhe hatte ich noch lange nicht. Als ich zu Hause war wollte ich erstmal in Ruhe an den PC und ein bissel chatten. Aber das Internet ging nicht und ich habe fast den restlichen Tag damit zugebracht das wieder in Gang zu bekommen. Das hatte dann um 20 Uhr geklappt. Und ich sollte wieder nicht vor 23 Uhr ins Bett kommen. Das hat mich ja am meisten geärgert. Die Woche hatte so schon genug geschlaucht. Naja, irgendwann war ich dann auch im Bett und konnte schlafen.

Freitag, 19.05.2006:
Und nochmal Berufsschule. Aber das war alles halb so wild. Es war nämlich der letzte Schultag von drei Klassen. Da war vielleicht was los. Die waren auch mehrfach bei uns im Unttericht und haben gestört. Das war richtig gut. Leider war es ihnen nicht möglich die zwei schlimmsten Stunden des Tages richtig auffallend zu stören, obwohl sie da waren. Ich sprechen von unserer Doppelstunde Deutsch. Ansonsten war der Tag in Ordnung. Es ist nicht viel passiert, bis auf in Deutsch, wie ich bereits sagte. Aber zum Glück hatten wir nur 6 Stunden. Das war richtig gut, denn an diesem Tag hatte keine so richtig Lust auf Unterricht. Dann kam an dem Tag auch Kadda wieder mal nach Heiligenstadt. Das war sehr schön. Doch eigentlich wollte ich sie ja vom Bahnhof abholen. Das hat aber leider nicht geklappt, das ich mich vorher etwas hingelegt hatte, weil ich so müde war. Eigentlich sollte das nur für ein Stündchen sein. Das waren im Endeffekt aber drei Stunden. Und das dumme daran war, dass ich genau 10 Minuten, bevor sie ankommen sollte aufgewacht bin. Totaler Mist. Naja, dann habe ich sie halt angerufen und gesagt, dass ich später, zusammen mit Grüni, kommen werde. Das war dann auch okay. Aber an dem Abend haben wir dann nicht mehr so viel gemacht. Grüni und ich haben unser Wasserwetttrinken gemacht. Das war voll krank. Erst haben wir innerhalb von 20 Minuten 1,5 Liter getrunken, dann 10 Minuten Pause gemacht und dann nochmal innerhalb von 30 Minuten 1,5 Liter getrunken. Und dann haben wir abgewartet, wer als erstes auf Toilette muss. Ich habe nach 15 Minuten aufgegeben, weil ich keine Lust mehr hatte den Druck von 3 Litern Wasser, die innerhalb von einer Stunden getrunken worden sind, zu ertragen. Und ich kann nur eins sagen: Es ist definitiv nicht gut so viel Wasser in so kurzer Zeit zu trinken, das könnt ihr mir glauben. Naja, der Abend war dann auch gelaufen, weil wir alle irgendwie müde waren. Wir sind dann nach Hause gegangen. Aber ich habe mich doch nicht gleich hingelegt wie gedacht sondern hab mich noch vor die Glotze gesetzt. Und bin dann doch irgendwann vorm TV eingeschlafen. Zum Glück hatte ich den Sleeptimer angestellt. Der hat mir in letzter Zeit sehr treue Dienste geleistet.

Samstag, 20.05.2006:
Da habe ich doch erstmal ausgeschlafen. Das musste auch mal sein. Und dann habe ich mich darum gekümmert, dass die Tapete von meiner einen Wand runter kommt. Die soll ja erneuert werden, weil es im Winter ziemlich kalt in meinem Zimmer ist. Aber ich habe noch nicht alles geschafft. Muss ich zwar bis nächsten Samstag noch, aber das wird schon werden. Dann war der Vermieter um kurz nach 14 Uhr da, um sich die Wand anzuschauen und sie zu vermessen. Als er dann weg war habe ich mich erstmal mit Kadda verabredet und bin dann in die Badewanne gegangen und habe den Schmutz vom Tapete entfernen abgewaschen. Das tat richtig gut. Dann war ich gerade 15 Minuten fertig und Kadda klingelte an der Tür. Wir wollten dann ein Stück laufen. Doch in der Stadt angekommen hatte ich Lust auf Kaffee und das haben wir dann auch gemacht. Das war auch total die richtige Entscheidung. Als wir gerade im Café saßen und bestellt hatten, hat es richtig angefangen mit regnen/schütten. Hatten wir ein Glück. Und auf dem Rückweg ist auch alles gut gegangen. Bevor wir los wollten hatte es mal wieder aufgehört. Dann sind wir kurz zu mir und haben noch Manga geholt, die Kadda bekommen sollte und sind dann hoch zu ihr. Dort haben wir bis in die Nacht an unserem 8-eckigen Spiel gepfeilt, das wir uns irgendwann mal vorgenommen hatten zu konzipieren. Aber irgendwann ging es dann nicht mehr. Es waren einfach zu viele Zahlen, mit denen wir zu tun hatten. Ich hätte nicht gedacht, dass es so kompliziert werden würde diese Spiel zu entwickeln. Zumal es ja nicht unser erstes Spiel ist, das wir machen. Die anderen waren alle viel leichter zu erstellen. Naja, wir werdensehen was daraus noch wird. Aber wenn es irgendwann mal fertig sein sollte, dann wird es garantiert richtig geil. Kadda hätte jetzt wahrscheinlich gesagt: "Das rockt!" Naja, soviel zu dem Tag.

Sonntag, 21.05.2006: (heute)
Heute habe ich auch erstmal voll ausgeschlafen. Und dann nichts weiter gemacht. Das war mal richtig schön. Ich sitze eigentlich fast nur am PC und surfe im Netz und chatte. Das tut mal so richtig gut. Naja und dann ist auch meine Mutter soeben zu ihrem Bruder gefahren. Sie kommt erst am Mittwoch wieder. Das heißt wir haben jetzt sturmfrei. Das Problem ist nur, dass sie das Sturmfrei haben nicht lohnt, weil ja keiner da ist oder keiner Zeit hat, um das auszunutzen. Aber es wird auch so toll werden. Ja und heute abend werde ich mich mal wieder mit dem Fernseher beschäftigen. Es wird sicher spät werden, da so viele tolle Sachen kommen. Da bin ich morgen bestimmt wieder richtig müde. Aber das ist mir egal. Donnerstag und Freitag sind ja frei. Da kann ich dann entspannen.

So, jetzt ist auch genug mit meinem Eintrag. Ich sitze daran schon eine halbe Ewigkeit. Ich glaube ich sollte doch versuchen jeden Tag einen Eintrag zu machen. Ein Wocheneintrag ist einfach zu viel. Und es gibt ja oft viel zu erzählen. Naja, mal sehen wie es klappt. Bis dahin.
21.5.06 19:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung